Unsere Beratung
Ihr Nutzen
Lebendige Bildung
Unser Management
Referenzen
Unternehmen
Postvisionen
Briefmarke

Eine Briefmarke ist eine auf Papier gedruckte Währung zum Entrichten der Zustellgebühren bei Postdienstleistern. Sie besteht, wie ein Geldschein, aus einem Motiv, der Angabe einer Währung und der Höhe des Tauschwertes. Sie ist einseitig bedruckt, ist auf der Rückseite mit einem Kleber versehen und weist ein handliches Format von wenigen Quadratzentimetern auf.

Bei der Produktion der Briefmarken werden meist mehrere Stück auf einen größeren Papierbogen gedruckt. Um die einzelnen Briefmarken von einander trennen zu können, werden sie entlang ihrer Ränder mit einer kleinen Lochung versehen.


Praktische Anwendung

Die Briefmarke wird in der Regel auf der Vorderseite des Briefkuverts in der oberen rechten Ecke vom Versender aufgeklebt und vom Postdienstleister meist mit einem Stempelaufdruck unter Angabe von Ort und Datum entwertet. Der stempelaufdruck weist gleichzeitig nach, wann und wo der Postdienstlesiter den Brief übernommen hat.


Eine Briefmarke gibt einem Brief eine persönliche Note, speziell wenn sie ein interessantes, zeitgemäßes oder schönes Motiv aufweist.

Die persönliche Aussage des Briefes wird durch die Verwendung einer Sondermarke noch verstärkt. Eine Sondermarke weist neben dem Tauschwert der Briefmarke einen Spendenwert auf, der gemeinnützigen Organisationen für die Finanzierung Ihrer Arbeit zugute kommt.


Die Briefmarken eines Universaldienstleisters können innerhalb eines Landes als Zahlungsmittel für andere Geschäfte genutzt werden. Besonders wenn kleine Geldbeträge über weitere Entfernungen transportiert werden müssen, eignet sich die Briefmarke als Zahlungsmittel. Kleine Geldbeträge sind per Banküberweisung zu kostspielig, Geldscheine beginnen häufig bei größeren Beträgen und Münzen können nicht per Brief versendet werden - hier bietet sich die Briefmarke an.


Briefmarke zum Download


Begriffe A - E

Begriffe F - K

Begriffe L - R

Begriffe S - Z