Unsere Beratung
Ihr Nutzen
Lebendige Bildung
Unser Management
Referenzen
Unternehmen
Postvisionen
Zentraldruck

wird in Unternehmen ein interner Service bezeichnet, der von der gesamten Organisation Druckaufträge in größerer Stückzahl übernimmt. Im digitalen Zeitalter handelt es sich meist um Dateien aus der EDV, speziell aus dem Wirtschaftprogramm, die in Form von Rechnungen, Zahlungserinnerungen, Mahnungen, Mitteilungen über Kontostände und andere regelmäßige Kommunikation (Transaktionsdokumente) an Mitglieder oder Kunden per Brief verschickt werden sollen.

In stärker papiergebundenen Prozessen umfasst der Zentraldruck auch Offset- oder Tiefdruckverfahren, mit denen Formulare, Briefpapier, Kuverts, Aushänge etc. produziert werden. Allerdings werden die nichtdigitalen Druckverfahren zunehmend still gelegt.

Dem Zentraldruck ist meist die Poststelle angeschlossen. Sie übernimmt die gedruckten Briefe für die Aufarbeitung zur postalischen Versendung in den Postausgang.


Praktische Bedeutung

Im Zentraldruck können die Druckprozesse mit einer höheren Effizienz als auf dezentralen Druckern abgebildet werden. Für den Zentraldruck kommen alle diejenigen Brief in Frage, die nicht händisch unterzeichnet werden müssen.

Begriffe A - E

Begriffe F - K

Begriffe L - R

Begriffe S - Z