Unsere Beratung
Ihr Nutzen
Lebendige Bildung
Unser Management
Referenzen
Unternehmen
Postvisionen
Serienbrief


Mit Serienbrief wird in Unternehmen und Organisationen eine Kategorie der Kommunikationslogistik bezeichnet. Der Serienbrief ist ein Dokument, das gleichzeitig an viele Empfänger versendet wird, auch Mailing genannt. Das Dokument kann trotz gleichen Inhalts für den Empfänger den Charakter eines persönlichen Anschreibens erhalten, indem die Adresse und die Anrede individualisiert werden. Der Serienbrief unterliegt nicht dem Briefgeheimnis und wird häufig von dem Versender an einen Lettershop zur Ausführung gegeben.


Praktische Anwendung

Der bekannteste Vertreter ist der Werbebrief. Er wird in Textprogrammen entworfen, wobei das Adressfeld und in der Anrede der Name frei gelassen wird. Die Adressen stammen aus einer Datentabelle oder einer Datenbank und werden in den Brief eingefügt. Der Name des Adressaten wird gleichzeitig genutzt um Ihn mit Namen anzusprechen und dies zum Ende des Textes in Form einer Handlungsaufforderung eventuell zu wiederholen. Dies gibt dem Serienbrief Brief eine individuelle Erscheinung. Die Adressen können in der Datentabelle oder -bank vor dem Einfügen in die Briefe nach Postleitzahlen sortiert werden. Die Briefe werden so in postalisch optimierter Form gedruckt. Dies erspart dem Postdienstleister aufwändige Sortierarbeit, was der in der Regel mit einem Portonachlass honoriert wird.

Begriffe A - E

Begriffe F - K

Begriffe L - R

Begriffe S - Z